Upload Filter Mai 2020 Fluch oder Segen?

Noch vor kurzem, im Jahre 2019 nach unserem Herrn, war das Thema Upload Filter, Artikel 13 und Artikel 17 in aller Munde.
Corona Covid 19 und davor eine gewisse Greta Thunberg beherrschen die Medienwelt.
Vorbei sind die Androhungen vom löschen aller Inhalte auf YouTube.
Vorbei die Angst der Datenschützer/Datenbewahrer im Netz.
Ist es so oder grummelt es im Hintergrund und wartet wieder hervor zu kommen?
Die letzten Beschlüsse des Europäischen Parlaments zum Thema Upload Filter waren medial eher nur eine Randnotiz.

Also, was ist denn jetzt im Mai 2020 Stand der Dinge?

Ich versuche mal ein wenig Klarheit in das Thema zu bringen.

Artikel 13 war sozusagen der Arbeitstitel und wurde in der Endfassung Artikel 17.

Der Artikel besagt grundsätzlich, dass große Video Streaming Plattformen wie YouTube, Twitch aber auch soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und LinkedIn verantwortlich für den Inhalt (also Upload) Ihrer User, Benutzer sind.

Zurzeit ist die Deadline für die Bundesregierung der 07. Juni 2021!!!

Da wo Geld ist kommt auch Geld hin kann man die Reaktion der „Großen“ der Branche betiteln.

Als Beispiel YouTube im Mai 2020. Kleine Kanäle haben nicht das Geld Ihre Musik, eingeblendete Fotos und andere Arten von Medien lizensieren zu lassen. Das bedeutet, dass die KI sehr viele Medien als „Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung: In diesem Video wurde urheberrechtlich geschütztes Material gefunden. Daher kann das Video vom Uploader nicht monetisiert werden.“

Das trifft die mittleren YouTuber natürlich besonders. Selbst Kirchenmusik live gesungen wird erkannt. Es ist schon sehr erstaunlich wie gut schon jetzt die KI dahinter arbeitet.

Es wird nicht zu befürchten sein, dass kleinere Kanäle Ihren Account verlieren werden. Rausgeschmissen sozusagen. Eher ist es so, dass gerade Deutsche YouTuber Ihr Glück nun auf Twitch versuchen. Dieser Anbieter arbeitet nach einem etwas anderem Prinzip der Monetisierung und ist lange nicht so restriktiv wie YouTube. Das kleine Deutschland stellt auf Twitch zurzeit nach den Amerikanern die größte Community.

In diesem Artikel kann ich nicht auf alle Streaming Plattformen eingehen. Sicher ist es auf jeden Fall, dass sich die „großen“ anpassen werden. Man schaue sich nur mal den Aktienmarkt an.

Der größte Hemmschuh bei der Umsetzung von Upload Filtern ist gerade der Datenschutz.
Dieses Riesen Ungetüm kann alles, wirklich alles begründen was mit Daten zu tun hat.
Leider ist daher die Auslegungssache ein sehr großes Problem.
Wenn ich mit einem Alu Hut rumlaufen würde und Verschwörungstheorien glauben schenken würde, könnte ich die Vermutung haben, dass gerade die Gerichte KI´s nutzen, um Ihre Urteile zu sprechen.
Die derzeitigen Gerichte, bzw. das Personal ist da absolut überfordert mit. Vergleichbar ist es vielleicht ein wenig mit der Entscheidung Organspende Ausweis ja oder nein? Verpflichtend für alle die sich nicht abmelden oder eben aktiv anmelden zum Organ spenden.
Diese Frage kann dann von oben herab entschieden werden aber Argumente und zwar gute Argumente gibt es für beide Varianten.
Die Frage Upload Filter ja oder nein wird sich nicht stellen. Eher die Frage: Was darf ich uploaden, was darf monetisiert werden und wer entscheidet wo, was? In Zeiten, in den die Verwaltungen immer digitaler werden. Wohngeld in NRW z.B. schon online beantragt werden kann, wo geplant ist, die Bauanträge digital beantragen zu können wird der Datenwust nicht weniger.
Die Fragen werden komplizierter und die Kriminalität wird in diesem Bereich zunehmen. Natürlich versuchen einige Menschen Profit aus allem zu schlagen.
So wie es jetzt viele Selbständige gibt, welche die 9000€ Corona Soforthilfe in NRW mehrmals beantragt haben, oder die 2000€ für den Lebensstandard auf die Großfamilie verteilen.
„Das Böse ist immer und überall „geht ein Lied aus meinen jungen Jahren. So richtig ins grübeln komme ich, wenn ich an die Versorgungsunternehmen denke. Krankenhäuser und vieles mehr.
Die Automatisierung 4.0 hat viele Vorteile aber meiner Meinung nach auch viele Schwachstellen. In dem Bereich über Upload Filter nachzudenken gibt einen ganz neuen Aspekt. Welche Daten kann ich übertragen ohne das mein Kraftwerk damit stillgelegt werden kann?
Ich bin froh, nicht darüber entscheiden zu müssen und amüsiere mich, wenn wieder ein Lied von YouTube erkannt wird und ich die Meldung zur Beschwerde bekomme. Da fühle ich mich beim „uploaden“ eines Gottesdienstes doch wirklich wichtig. Also, alles kann man auch positiv sehen. 🙂

Ein wirkliches Ende kann dieser Text leider nicht haben, nur einen Zwischenstand vermelden. Ich hoffe ich denke in einer langweiligen Sitzung nächstes Jahr daran, diesen Artikel zu überarbeiten, zu ergänzen oder so ähnlich…

Bleibt gesund und… keimfrei!

 

Retro… bin ich auch schon retro?

Baujahr 1964… wenn ich so an meine Kindheit und meine Eltern denke… Mit jetzt knapp 52 Jahren habe ich jetzt auch schon so einiges hinter mir.
Eigentlich wollte ich etwas über die gute alte Zeit der heutigen Retrocomputer schreiben. Na mal sehen was draus wird. 🙂

Mein erster Kontakt war ein Schachcomputer welcher mich zur Verzweiflung brachte. Schnell war mir klar, dass ich nie eine Chance ab Stufe 3 hätte. Ab da startete meine “Karriere” als Cheater.
Leider hat der Schachcomputer meine Lötarbeiten nicht überlebt.
Beim ZX81 war ich da schon erfolgreicher. Als nächstes kam der VC 20 mit Datasette, was haben wir für Kämpfe ausgefochten. Als der C64 rauskam war ich heiß wie Bratenfett. Nachdem ich das Floppylaufwerk 1541 mein eigen nennen konnte gab es kein halten mehr. In der Stadtbücherei ein Handbuch mit 800!!! Seiten kopiert. Heutzutage unvorstellbar was wir aus dem Ding rausgeholt haben. Microschalter wurden nachgelötet um auf ganz geheimen Wegen die 5 1/4 Zoll Diskette zu verschlüsseln. Natürlich wurde auch der C64 umgebaut um noch ein wenig schneller zu sein. Selbst der Soundchip wurde gepimpt wie man heute wohl sagt.
Ach, irgenwie vermisse ich die Zeit des rumbastelns des tüftelns an der Hardware. Basic Programme stundenlang abtippen, mein Sohn würde mich für verrückt halten sollte ich es ihm erzählen. Natürlich gab es noch Druckfehler, diese konnten leider nicht im Internet auf Facebook diskutiert werden. Entweder selber suchen oder einen Monat auf die Revision warten war angesagt.
Als der 128er rauskam war ich natürlich sofort dabei. Nach einer Woche wurde er aber zurück gegeben und ein Apple 2e wurde mein neues Hobby. Aus zwei defekten Motherboards wurde durch Chiptausch ein schöner grüner Monitor angesteuert. Ab da ging es dann schnell zum Intel 8080, Z30, 386,486 usw…
Heute sind wir bei Octa-Core Prozessoren angekommen. Kein Mensch kann diese Technik mehr komplett verstehen.
schon seit längerer Zeit hoste ich einen Blog https://nemesiz4ever.de/ sowie ein Forum https://nemesiz4ever.de/board/ diese beiden beschäftigen sich mit diversen alten Systemen.
Ich finde es schon persönlich sehr traurig noch nichtmal mehr einen Akku einer elektrischen Zahnbürste als gelernter Elektroniker wechseln zu können. An Fernseher ist ja gar nicht mehr zu denken. Wir leben in einer “Wegwerfgesellschaft” ohne gleichen. Ist das die Zukunft? Es wird wohl so sein. Große Firmen wie Apple werben mit ihrer recycelbaren Technologie. Das bedeutet aber trennen auch durch Computer/Roboter. Ein Mensch wäre nicht in der Lage die einzelnen Metalle eines Smartphones oder Notebook zu trennen.
Mal sehen wieviel Zeit mir noch bleibt die Entwicklung mitzuverfolgen….

Gedanken zum Karneval

Nun ist sie wieder vorbei die närrische Zeit…

Was bleibt?  Was hat sich geändert? Wo geht es hin?

Die tollen Tage werden in Rheinberg ganz besonders gefeiert. Wenn dann noch ein “Zug Jahr” ist erst recht.
Der Karneval wird leider immer komplizierter zu organisieren. Sicherheitskonzept!! Dieses Wort, welches wir noch gar nicht so lange kennen, schwebt über jeder Veranstaltung.

Dieses Jahr wurden durch den DLB die Eingangsstrassen der Stadt abgesperrt. Die Gedanken an Berlin sind nah.

Früher hatten wir ein schhlechtes Gewissen wegen des Golfkrieges. Karneval fiel aus!

Heute hat uns scheinbar die Terrorgefahr fest im Griff. Gut, dass noch so viele Menschen der Terrorgefahr trotzen und trotzdem Großveranstaltungen besuchen.

Ein Thema dieses Jahr waren auch die Pferde welche beim Karneval mitlaufen…

Man kann dazu stehen wie man will, aber wenn wir keine anderen Sorgen haben leben wir in einer bevorzugten Gesellschaft.

Mein persönliches Highlight ist immer die Millinger Sitzung https://www.millingen-helau.de/ . Klein aber fein mit Super Laiendarstellern und viel Engagement.